Zürich Krimis 2020

Hier werden alle im 2020 publizierten Zürich Krimis aufgeführt.

Der Schwur

Sunil Mann
grafit 2020
978-3-89425-676-0,
Fr. 16.90

Marisa Greco und Bashir Berisha wollen mit einer eigenen Detektei durchstarten. Ermittlungserfahrung haben die alleinerziehende Flugbegleiterin und der albanische Türsteher zwar keine, aber sie sind ein gutes Team -

Lämpe

Marc Späni
Gmeiner, 2020
978-3-8392-2580-6,
Fr. 21.50

Ein Brandanschlag in einer Gemeinde im Zürcher Oberland. Eine Frau wird verletzt, ein tunesischer Architekt und seine fünfjährige Tochter sind spurlos verschwunden.

Lügen am Zürichberg

Andrea Bernardis sechster Fall

Irène Mürner
Gmeiner Verlag, 2020
978-3-8392-2581-3,
Fr. 19.50

Andrea Bernardi, Detektiv bei der Stadtpolizei Zürich, wird zum Selbstmordversuch eines jungen Mädchens gerufen. Was hat die 16-jährige Lara zu dieser Verzweiflungstat getrieben?

5% - Rache an Zürich

Matthias Merdan
reinhardt, 2020
978-3-7245-2412-0
Fr. 19.80

Die vor Jahren aus der linksautonomen Szene konvertierte, nun erfolgreiche Bankerin Fiona "Rosi" Rosenwiler treibt mit einem ausgeklügelten Anschlagskonzept ein Spiel mit Zürich,

Weiterlesen

das der Stadt mittelfristig 20 Milliarden Schweizer Franken wirtschaftlichen Schaden bescheren würde. Für 5% davon bietet sie Nachsicht an. Ein Wettlauf zwischen der nach Gerechtigkeit strebenden Justiz, den Wirtschaftsmächtigen der Stadt, die auf eine zügige Bezahlung drängen, und der nach Eau d'Hadrien duftenden Terroristin beginnt.

Paradeplatz

Andreas Russenberger
Gmeiner-Verlag, 2020
978-3-8392-2746-6
Fr. 21.90

Philipp Humboldt ist überzeugt, dass er es mit Fleiß und ehrlicher Arbeit weit bringen wird.

Weiterlesen

Doch dann gerät seine Karriere am Zürcher Paradeplatz ins Stocken und seine große Liebe verlässt ihn für eine andere Frau. Aber Philipp lässt sich nicht unterkriegen und entwickelt seine eigenen, nicht immer legalen Methoden, die ihn ganz nach oben bringen sollen.
Ein packender Roman, der hinter die dicken Mauern der Bankpaläste blickt, mit einer sympathischen Hauptfigur, die so einiges auf dem Kerbholz hat. Von einem Insider geschrieben.

Der Ääschmen und die toot im gaarte

Viktor Schobinger
Schobinger, 2020
978-3-908105-92-3
Fr. 25.00

Der Ääschme wììrt us eme «kürsli» usegholt, wil men e tooti gfunde hät, en halbe meeter tüüff under em bode, näbet ere wila.

Weiterlesen

De psit­zer wäiss vo nüüt – oder säit s ämel. Er wäiss ä nüüt vo den antiike mööbel, won i sinere wila laagered. Näbet dère wila hät s en anderi wila, won em psitzer siin beschte fründ wont. Wäiss dèè mee und wott ä nüüt säge? Der Ääschme trifft en alte bekante wider, der «admiraal», en ex-iibrächer, won em nöd cha hälffe, und er trifft siis gottechind.