Züritüütschi Ääschme Krimi

De polizeilütnand Häiri Ääschme · d biografii

Schrifttüütsch wüür der Ääschme Eschmann häisse. Nach em buech ‹Zürcher Familiennamen› chunt de name vom ene hoof Äsch oder Esch.

Em Ääschme siis elterehuus schtaat im Schöönebèèrg obe, de ‹Löie›, d doorffbäiz, won iez siin brüeder und sini schwöögeri wììrted druff, won er sich verschtritte hät mit beedne bim ene fall deetobe (krimi 14).

Us de verschidne krimi cha me gsee, das der Ääschme früener emaal bi de ‹Sitte› gschaffet hät und uf verschidne revier, bis er mit öppe vierzgi bi de Kripo gglandet isch, doozmaal under em lütnand Grüenefälder. Schpööter isch er dèm siin naachfolger woorde.

Siin voorgsetzten isch de haupme Konraad Mäischter gsii, won er guet uuschoo isch mit em (krimi 1 bis 9). Dän aber isch de tr. juur. Ludwig Tüümler siin scheff woorde (krimi 10 bis 21) – e ganz e schlächti waal, wo di obere troffe händ.

En fall z Wiediken usse häd em s ggnick proche (krimi 20). Er isch suschpändiert woorde. Aber blos suschpändiert. Drum häd en nach ere gwüssne ziit de oberscht Feisler, de polizeischeff, wider chöne hole für de fall Gessner (krimi 21).

Der oberscht Feisler häd em dän aber es äi ggläit i de gschtalt vo de frau tokter Isabèll Caliander, de naachfolgeri vom haupme Tüümler, wo scho glii der übername ‹chrischchindli› überchoo hät (krimi 21 bis 27).
Quelle: Viktor Schobinger, http://www.zuerituetsch.ch/biographie.html

Alle Äeschme Krimi im Überblick:

Die Inhaltsangaben finden Sie unter Krimi Übersicht und Schobinger eingeben oder unten den entsprechenden Krimi anklicken.

1 Der Ääschme trifft simpaatisch lüüt, 82 Seiten, kZürich 1979 Selbstverlag  vergriffen
2 Der Ääschme laat e melody nöd loos, 86 Seiten, Zürich 1979 Selbstverlag vergriffen
1-2 Züri-Krimi 1+2: Band 1: Der Ääschme trifft simpaatisch lüüt, und Band 2: Der Ääschme laat e melodii nöd loos (Reihe Lebendige Mundart 3), 256 Seiten, Aarau 1987 Sauerländer vergriffen
3 Der Ääschmen und de doorffkönig, 81 Seiten, Zürich 1980 Selbstverlag vergriffen
3 Der Ääschmen und de doorffkönig, 91 Seiten, Zürich 1997 Schobinger-Verlag vergriffen
4 Der Ääschmen und s mager gäissli, 81 Seiten, Zürich 1981 Selbstverlag vergriffen
4 Der Ääschmen und s mager gäissli, Züri-Krimi 4 (Reihe Texte aus der Schweiz), 100 Seiten, Zürich 21988 sabe Verlagsinstitut für Lehrmittel vergriffen
5 Em Ääschme wììrt en mord aagchündt, 83 Seiten, Zürich 1983 Selbstverlag vergriffen
6 Der Ääschme wett en fall nöd lööse, 125 Seiten, Zürich 1986 Selbstverlag vergriffen
7 Em Ääschme läit me schtäi in wääg, 103 Seiten, Zürich 1996 Schobinger-Verlaag
8 Der Ääschmen und der äifach mord, 102 Seiten, Zürich 1996 Schobinger-Verlaag
9 En alte fall vom Ääschme, 107 Seiten, Zürich 1997 Schobinger-Verlaag
10 Der Ääschmen und de mord im schloss, 98 Seiten, Zürich 1997 Schobinger-Verlaag
11 Der Ääschmen und di riiche toote, 108 Seiten, Zürich 1998 Schobinger-Verlaag
12 Vor em Ääschme gönd all läden abe, 95 Seiten, Zürich 1999 Schobinger-Verlaag
13 Der Ääschmen und d hère mit de grawatte, 77 Seiten, Zürich 1999 Schobinger-Verlaag
14 Der Ääschme bringt urue i s doorff, 107 Seiten, Zürich 2000 Schobinger-Verlaag
15 Der Ääschmen und di goldig schtripptisöös, 93 Seiten, Zürich 2001 Schobinger-Verlaag vergriffen
16 Em Ääschme chund en GOTT i d quèèri, 110 Seiten, Zürich 2002 Schobinger-Verlaag
17 Em Ääschme sini versouet wienacht, 97 Seiten, Zürich 2003 Schobinger-Verlaag
18 En alte schuelkoleeg vom Ääschme, 100 Seiten, Zürich 2004 Schobinger-Verlaag
19 Em Ääschme sini vier bäize,108 Seiten, Zürich 2005 Schobinger-Verlaag  vergriffen
20 Der Ääschme wììrt versetzt! 109 Seiten,  Zürich 2006 Schobinger-Verlaag
21 Der Ääschme macht e zwäiti ggarièère, 105 Seiten, Zürich 2010 Schobinger-Verlaag
22 Em Ääschme schtaad e frau in wääg, 101 Seiten, Zürich 2011 Schobinger-Verlaag 
23 Das maal chunt der Ääschme z schpaat, 99 Seiten, Zürich 2012 Schobinger-Verlaag   vergriffen
24 Psuech für der Ääschmen us de Süüdsee, 98 Seiten, Zürich 2013 Schobinger-Verlaag  vergriffen
25 Der Ääschmen und de schtùùrzmord, 113 Seiten Zürich 2014 Schobinger-Verlaag
26 Der Ääschmen und die kooomisch riitschuel, 130 Seiten, Zürich 2015 Schobinger-Verlaag
27 Der Ääschme wììrt organisiert, 112 Seiten, Zürich 2016 Schobinger-Verlaag
28 De tood isch gschnäler als der Ääschme, 95 Seiten, Zürich 2017 Schobinger-Verlaag
29 Gält, macht und liebi gäg der Ääschme, 106 Seiten, Zürich 2018 Schobinger-Verlaag
30 De schlimscht vom Ääschme sine fäll, 117 Seiten, Zürich 2019 Schobinger-Verlaag
31 En ghäimen uuftraag für der Ääschme, 105 Seiten, Zürich 2019 Schobinger-Verlaag
32 Der Ääschmen und di toot im gaarte, 116 Seiten, Zürich 2020 Schobinger-Verlaag
33 Der Ääschmen und di schööne fraue, 111 Seiten, Zürich 2020 Schobinger-Verlaag
34 Der Ääschme langet in es wäschpinäscht, 108 Seiten, Zürich 2021 Schobinger-Verlaag noch nicht erschienen